Wildblumenwiese Grünfläche Maukestieg

Durch die Anlage einer Wildblumenwiese auf der Grünfläche Maukestieg nördlich des Bahnhofs Billstedt wird das Haltestellenumfeld aufgewertet und die Aufenthaltsqualität verbessert. Projektträgerin ist die Deutsche Wildtier Stiftung, eine gemeinnützige Stiftung zum Zweck des Umwelt- und Naturschutzes, die große Erfahrungen in der Anlage und der Betreuung von Wildblumenwiesen in Hamburg besitzt. Die Deutsche Wildtier Stiftung hat bereits 2015 das Hamburger Schutzprojekt „Wildbienen – hochbedroht und unverzichtbar“ initiiert, das mittlerweile auf Berlin und München ausgeweitet wurde. Ziel ist es, den ca. 580 Wildbienenarten auf urbanen Flächen durch die Anlage von mehrjährigen Blühflächen ein vielfältiges Nahrungsangebot sowie Nistmöglichkeiten zu bieten und gleichzeitig die Öffentlichkeit auf die Thematik aufmerksam zu machen.

Die Anlage einer ca. 600 m2 großen Wildblumenwiese im nordwestlichen Bereich der Grünfläche Maukestieg leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Stadtklima. Auf der Fläche wurden für einen frühzeitigen Blühbeginn zunächst ca. 450 Stauden wie z.B. Margeriten, Lichtnelken oder Glockenblumen gepflanzt. Die Wildblumenwiese wird durch Holzpflöcke von der restlichen Grünfläche abgegrenzt. Der interessierten Öffentlichkeit werden erläuternde Informationen durch Schautafeln zur Verfügung gestellt.

Die Finanzierung erfolgt durch die Deutsche Wildtier Stiftung sowie durch eine nennenswerte Förderung des Betreibers des Billstedt-Centers. Der Sanierungsbeirat Billstedt-Zentrum unterstützt das Projekt durch Bereitstellung von Mitteln aus dem RISE-Verfügungsfonds Billstedt-Zentrum in Höhe von 2.500 € ebenfalls nachdrücklich. Eine weitere Kooperation besteht mit der im Öjendorfer Weg ansässigen Kath. Schule St. Paulus hinsichtlich regelmäßiger Begutachtung und Pflege der Fläche.

Die Herrichtung der Fläche und die Aussaat erfolgten Mitte April 2021, bereits ab ca. Anfang Juni werden erste Blumen blühen.